Mittwoch, 28. März 2012

Der zitronigste Zitronenkuchen

Für unsere Kresseostereier benötigen wir viele Eierschalenhälften, deshalb wurde gestern gebacken und gesammelt.


Herausgekommen ist der zitronigste Zitronenkuchen meines Lebens! Das Rezept findet Ihr hier.


Ich habe die Zutatenliste nicht ganz befolgt, statt Speisestärke habe ich Mehl genommen (ich finde das ist immer Hokuspokus - oder merkt Ihr einen Unterschied?), ein Ei mehr hinzu gegeben und den Saft einer Zitrone direkt in den Teig gegeben. Und natürlich haben wir nicht 24 Stunden mit dem Essen gewartet, wer kann das schon?! Lecker ist er geworden.

Es grüßt Euch eine sauer-macht-lustig-e
Frau W.

Kommentare:

  1. LEcker sieht er aus! Und schmeckt heute bestimmt noch besser (falls noch was übrig ist). Speisestärke ist mir auch immer suspekt, aber ich trau mich nie, die einfach zu ersetzen... aber wenn Dein Ergebnis spricht wohl für sich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, er war lecker - und mein zweites Frühstück :).

      Löschen
  2. mmmmhh! Ich hätte jetzt gern ein Stückchen Zitronenkuchen :)

    AntwortenLöschen
  3. Lecker lecker, den wünsche ich mir für Ostern! :) Und ein paar Kresseeier! :)

    Sonst noch was? Nö! :)

    Lass mal telefonieren. Bei gutem Wetter steht einem Treffen nichts im Wege, nur das schlechte Wetter wäre doof, wegen meiner Großmutter...

    LG, Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Echt? Statt Speisestärke kann man Mehl nehmen. Ist irgendwie logisch, aber ich wär von selber nie auf diese Idee gekommen.

    AntwortenLöschen