Donnerstag, 21. April 2011

Frau W. ist mutig - Kinderkleidung selber nähen

Neulich habe ich bei MADE Anleitungen zum selbermachen einer Nähvorlage und zum nähen eines Oberteils gefunden. Die Anleitungen sind prima geschrieben, man versteht sofort alles und kann jeden Schritt gut nachvollziehen.
Das hat mich so sehr begeistert, daß ich ganz kribellig wurde und sofort eine Nähvorlage für ein Oberteil in Größe 68 für Herrn Nimmersatt erstellt habe. Abends beim Einschlafen habe ich dann nur übers Nähen nachgedacht und am nächsten Tag, gleich nachdem ich von meinem Kitaspaziergang wieder daheim war, angefangen zuzuschneiden und zu nähen.
Habt Ihr auch immer wieder Projekte, bei denen man den Suchtfaktor NÄHEN so deutlich merkt?! :-)

Hier das Shirt:


Mein Fazit: Wie Ihr seht, ist es nicht perfekt geworden.
Ärmel: Die Ärmel passen und sitzen gut, hier paßt das Schnittmuster genau.
Vorder- und Rückseite: Die Länge des Shirts stimmt, aber der vordere Halsausschnitt ist nicht tief genug. Des Weiteren habe ich die Überlappungen am Halsausschnitt zu lang gemacht, so daß oben alles etwas eng ist. Hier wird optimiert! :)


Gesamt: Meinen Trick, die Nähte des alten Shirts zu nutzen (Ärmel und unteres Bündchen), mache ich beim nächsten mal wieder. Das sieht akkurat aus und spart etwas Zeit.
Also, auf zum Kleiderschrank und noch mehr alte T-Shirt suchen!!!



Und wenn ich es geschafft habe, tolle Shirts für die Kinder zu nähen, bin ich vielleicht noch mutiger und versuche dieses absolut coole Tutorial von The Conservatory.

Es grüßt Euch eine euphorische
Frau W.

Kommentare:

  1. Schöööööööööööön! Und das nächste wird auch am Hals besser! Ich will mehr Nähzeit!!! Dank Dir nun noch ein TODO auf meiner Liste... Aber erst im Juli! ;)

    Schlaf schön!

    Es grüßt
    Kirsten

    AntwortenLöschen